Antworten auf häufige Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zu Infrarotheizungen und der innovativen Heizmethode auf Basis von Infrarotwärme.

Was ist Infrarotstrahlung?

Bei der Infrarotstrahlung wird Energie durch elektromagnetische Wellen transportiert. Diese Strahlung erwärmt die von ihr getroffenen Körper, unabhängig von der Umgebungsluft. Unsere Sonne oder ein Kaminfeuer sind Beispiele natürlicher Infrarotstrahlungsquellen. Die langwellige Infrarotstrahlung ist völlig unschädlich für Mensch und Tier – im Gegensatz zum Beispiel zu UV-, Röntgen- oder radioaktiver Strahlung.

Wie funktioniert ein Infrarot Heizkörper?

Die Wärme wird von elektrisch leitenden Carbonfasern oder Carbonmatten bzw. Carbonleitern erzeugt, die im Infrarotheizkörper angebracht sind. Das Anlegen einer Spannung an diese Fasern bzw. Leiter führt zu einer Erwärmung und zur gleichzeitigen Aussendung der angenehmen Infrarotstrahlung.

Was bedeutet Konvektion?

Als Konvektion bezeichnet man die Erwärmung der Umgebungsluft, wie es bei einem konventionellen Heizkörper der Fall ist. Die erwärmte Umgebungsluft steigt aufgrund ihrer niedrigeren Dichte nach oben und drückt die kältere Luft zum Boden. Es entsteht eine Luftzirkulation, die Staub aufwirbelt und diesen in der Umgebungsluft verteilt. Auch kommt es durch die Konvektion zu einem Kalte-Füße-Effekt, da die kältere Luft permanent nach unten gedrückt wird. Bei unseren Infrarot Heizelementen hingegen kommt es nur zu einem geringen Konvektionseffekt, daher wird nur sehr wenig Staub aufgewirbelt und eine gleichmäßigere Wärmeverteilung erreicht.

Wie viel Wärmestrahlung erzeugen unser Infrarotheizkörper?

Ein Infrarotheizkörper erzeugt zu etwa 70% Wärmestrahlung und nur zu 30% Konvektion. Normale Wasserheizkörper arbeiten eher im umgekehrten Verhältnis. Der Wirkungsgrad des Infrarotheizkörpers beträgt nahezu 100% – am Heizkörper wird also beinahe der gesamte verbrauchte Strom in Wärme umgewandelt und somit zum Heizen genutzt.

Infrarotheizkörper können bequem und einfach an Wand oder Decke montiert, oder frei im Raum aufgestellt werden. Eine detaillierte Montageanleitung gehört selbstverständlich zum Lieferumfang.

Kann der Infrarotheizkörper neben einer Dusche oder Badewanne montiert werden?

Die Infrarot Glasheizkörper sind vom TÜV Süd für spritzwassergeschützt (IPX 4) befunden worden. Die Steel-Line Infrarotheizkörper haben die Schutzart IP44 ( Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser > als 1 mm und Schutz gegen Spritzwasser). Eine Montage im Bad ist daher bedenkenlos möglich. Ein Sicherheitsabstand von 60 cm zum nächsten Wasseranschluss muss dennoch generell eingehalten werden.

Absorbiert ein vis a vis angebrachter Spiegel die Infrarotstrahlen?

Bei einem Spiegel verhält es sich ähnlich wie bei einem Fensterglas. Bei einem Fensterglas (Standard) gehen ca. 4-6% der Infrarotstrahlung hinaus. Der Rest wird zurück in den Raum geworfen. Wenn Sie mal im Sommer an einer modernen Glasfassade vorbei gehen, werden Sie auf dieser Straßenseite weit mehr Wärme empfinden als auf der anderen Straßenseite. Ähnlich verhält es sich bei einer Infrarotheizung.

Was ist bei der Bedienung des Infrarotheizkörpers zu beachten?

Die Bedienung ist sehr einfach – das Gerät arbeitet bei eingestecktem Netzstecker automatisch. Empfohlen wird jedoch der Betrieb über ein Raumthermostat.
Hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Sie können aus unserem umfangreichen Sortiment auswählen oder einen Raumthermostat Ihrer Wahl verwenden.
Achten Sie bitte nur auf genügende Absicherung in Ihrem Thermostat (z.B. 16 Ampere).

Besitzen Infrarot Glasheizkörper Verschleißteile?

Nein, es sind keine Verschleißteile vorhanden.

Mit welchen Prüfzeichen sind die Infrarot Glasheizkörper ausgezeichnet?

Die Infrarot Glasheizkörper sind vom TÜV Süd mit dem TÜV/GS-Sicherheitszeichen ausgezeichnet werden. Eine CE-Kennzeichnung bestätigt dem Produkt das Einhalten der geltenden europäischen Richtlinien. Unsere Steel Line Victory Infrarotheizkörper sind zusätzlich ÖVE geprüft.

Erzeugt der Infrarot Glasheizkörper Elektrosmog?

Das durch den Infrarot Glasheizkörper erzeugte Magnetfeld ist geringer als die Feldstärke einer normalen Glühbirne.

Erzeugt der Steel-Line Infrarotheizkörper Elektrosmog?

Durch das metallische Gehäuse ist ein Steel-Line Infrarotheizkörper nahezu ein Faradayscher Käfig (Elektrosmog hat keine Chance)
Der Faradaysche Käfig ist eine allseitig geschlossene Hülle aus einem elektrischen Leiter (z.B. Drahtgeflecht oder Metall), die als elektrische Abschirmung wirkt. Bei äußeren statischen oder quasi statischen elektrischen Feldern bleibt der innere Bereich infolge der Influenz feldfrei. Bei zeitlich veränderlichen Vorgängen wie elektromagnetischen Wellen beruht die Abschirmwirkung auf den sich in der leitfähigen Hülle ausbildenden Wirbelströmen, die dem äußeren elektromagnetischen Feld entgegenwirken.

Darf ich Infrarot Heizkörper abdecken?

Nein. Unter der abgedeckten Stelle kommt es zu einem Wärmestau. Dieser sorgt dafür, dass die Temperatur ansteigt. Die eingebaute Temperatursicherung reagiert beim Erreichen einer Temperatur von ungefähr 115° C. Dennoch sollte ein Infrarotheizelement auf keinen Fall abgedeckt werden!

Wie heiß wird die Oberfläche des Infrarot Glasheizkörpers?

Die maximale Oberflächentemperatur liegt bei circa 90° bis 95° C. Es besteht keine Gefahr von Verbrennungen, wenn der Infrarot Glasheizkörper berührt wird.

Kann man im Falle eines Scheibenbruchs einen elektrischen Schlag bekommen?

Nein. Auch bei einem Glasbruch werden die Scheiben durch die ganzflächige Verklebung des bereits doppelt isolierten Carbonfasergewebes zusammengehalten. Dennoch sollte aus Sicherheitsgründen im Falle eines Glasbruchs sofort der Netzstecker gezogen werden!

Können bei Infrarot Glasheizkörper Spiegel Planitätsabweichungen auftreten?

Auf Grund der Sicherheitsglaseigenschaften können geringe, bei Spiegeln sichtbare, Planitätsabweichungen auftreten. Dies stellt keinen Reklamationsgrund dar.

Was sollte ich als Kunde vor dem Kauf einer Infrarotheizung beachten?

Ein effizienter Einsatz einer Infrarotheizung bedarf einer guten Information und Planung! Ein schneller Kauf und unüberlegter Einsatz führt meist zur Unzufriedenheit der Kunden. Räume werden nicht richtig warm, es kommt zur Zonenerwärmung oder man wird von hohen Stromkosten überrascht!

Hier führen wir einmal verschiedene, zu beachtende Punkte auf:

Richtige Wärmebedarfsermittlung
Effizienter Montageort
Ausreichende Anzahl an Heizkörper
Qualität der Heizkörper

Richtige Wärmebedarfsermittlung:

Ein ausreichender Einsatz an Energie ist zu beachten!
Leider findet man im Internet noch eine Menge an Angaben die aus dem Bereich „Passivhausbau“ stammen und für einen Großteil der Räume nicht zutreffen!
Wir können nur nachstehend Richtwerte an die Hand geben:

Isolation: Mittel. Deckenhöhe: bis 2,50 Meter. Glasflächen: normal
Benötigte Wattanzahl pro m² 80Watt / pro m³ 35Watt
Im Badezimmerbereich sollte man ca. 25% mehr Energie einsetzen!
Gerne helfen wir Ihnen bei der Berechnung Ihrer benötigten Wattzahl! Eine genaue Wärmebedarfsermittlung kann nur ein Energieberater vor Ort durchführen!!

Effizienter Montageort:

Wir haben selbst die Erfahrung gemacht, dass eine Deckenmontage zu bevorzugen ist! Hier hat man fast immer die Möglichkeit die Abstrahlflächen gleichmäßig über den Raum zu verteilen! Im Wandbereich sind oftmals die vorgegebenen Montageorte ineffizient!!

Ausreichende Anzahl an Heizkörper:

Die Effektivität von infraroter C Strahlung reicht ca. 2,50 Meter.
Bei größeren Räumen sollte daher unbedingt auf den Einsatz von mehreren Heizkörper geachtet werden!
Beispiel: Ein Raum mit der Fläche 3,50 x 4,00 Meter / 14 m² hat einen Wärmebedarf von ca. 1120 Watt. Es ist auch gerade noch eine Wandfläche in der Nähe einer Steckdose vorhanden an der die Heizung montiert werden könnte! Es wird also nach einer Infrarotheizung mit ca. 1200 Watt gesucht.
Diese Überlegung ist leider falsch!!
1- Heizkörper mit hoher Wattanzahl auf kleiner Abstrahlfläche sind nicht effizient
2- die weit entfernten Stellen im Raum werden nicht richtig warm (Zonenerwärmung)
3- erhöhter Energiebedarf/Heizkosten
4- unangenehme Wärmeentwicklung im Nahbereich der Heizung
Bei dieser Raumgröße z.B. ist es wichtig, mit 2 Heizkörpern zu arbeiten um die gleichmäßige Abstrahlung zu gewährleisten! (wichtig für die Heizkosten)

Ein auch nicht zu vernachlässigender Punkt, ist die zu wählende Leistung der einzelnen Heizkörper! Lieber mehrere Heizkörper mit geringerer Leistung einsetzen.
Je höher die Wattanzahl um so mehr „drückt“ der Heizkörper die Wärme.
Ein angenehmeres Wärmegefühl erreichen Sie mit einer geringeren Leistung pro Heizkörper!

Qualität der Heizkörper:

Leider ist es für den Kunden schwer ersichtlich welche Heizkörper effizient und qualitativ hochwertig sind!
Da wird gerne einmal ein Kauf nach angebotener Leistung entschieden!
Ein Preisvergleich nur nach Wattanzahl ist nicht möglich. Der Wirkungsgrad und
der Qualitätsunterschied der angebotenen Produkte am Markt ist enorm groß!!

Zu beachten ist:
Wo wird der Heizkörper produziert (Europa oder doch wo anders)?
Welche Prüfzertifikate hat der Heizkörper und sind diese auch echt?
Welche Garantiezeiten gibt der Hersteller?
Größe=Leistung. Zu viel Wattleistung auf kleiner Fläche verringert die Lebensdauer!

Infrarotheizung testen:
Manche Kunden bestellen sich erst einmal eine kleine Infrarotheizung zum Test!! Auch hier werden immer wieder Fehler begangen! Bitte die „Testheizung“ im passenden Raum ausprobieren!! (Raumgröße entsprechend der Testheizung und Isolation).
Das funktioniert nicht:
Der Kunde bestellt einen Infrarotheizkörper mit 300 Watt Leistung und stellt diesen im 20 m² Wohnzimmer an die Wand. Stecker in die Steckdose und in 2 Meter Entfernung auf die Erwärmung warten!!
Hier werden Sie enttäuscht sein, da Sie falsch getestet haben!!!

Wichtig:
Wenn Sie sich für eine Infrarotheizung entschieden haben und vorher keine "Stromheizung" hatten, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Energieversorger in Verbindung und teilen ihm die erhöhte kW/h Anzahl mit. Dadurch werden zwar Ihre Teilbeträge höher, aber Sie ersparen sich eine unangenehme Nachzahlung am Ende der Abrechnungsperiode, da Sie ja jetzt einen erhöhten Stromverbrauch haben.


Bitte zögern Sie nicht, uns bei möglichen Fragen jederzeit zu kontaktieren! Benutzen Sie dafür einfach unser Kontaktformular.

Ihr Infrarotshop & Heizshopteam